DEUTSCHE RAUMFAHRTAUSSTELLUNG in 
Morgenröthe-Rautenkranz

"Bereits vor meinem Flug wußte ich, daß unser Planet klein und verwundbar ist. Doch erst als ich ihn in seiner unsagbaren Schönheit und Zartheit aus dem Weltraum sah, wurde mir klar, daß der Menschheit wichtigste Aufgabe ist, ihn für zukünftige Generationen zu hüten und zu bewahren." (Sigmund Jähn)

Am 26.8. 1978 startete der erste Deutsche ins All. Der Heimatort des ersten deutschen Kosmonauten Dr. Sigmund Jähn beherbergt seit 1979 eine Ausstellung über diesen Flug, die 1991/92 zu einer deutschlandweit einmaligen Ausstellung über Raumfahrt und Weltraumforschung umgestaltet. Schwerpunkt der Ausstellung ist die Darstellung des Nutzens der Weltraumforschung für die Menschheit. Nach einem Einblick in die Raumfahrtgeschichte werden über 200 m² Ausstellungsfläche vor allem die bemannten und unbemannten Weltraumprojekte mit deutscher Beteiligung in Wort und Bild sowie an Hand zahlreicher Modelle und Originalstücke dargestellt. Ein umfangreiches, teils einmaliges Videoangebot rundet das Gesamtkonzept der Ausstellung ab. Das Museum hat pro Jahr mehr als 50.000 Besucher. Ein über 160 Mitglieder zählender Verein, dem auch fast alle deutschen Astronauten und Kosmonauten angehören, betreut die Ausstellung, organisiert Veranstaltungen und Gesprächsrunden mit Raumfahrtexperten.

        


Zurück zum Vogtland-Wegweiser

Reisen                AlienJester